Gegen die „Hooligans“

Gegen die „Hooligans“

CORRECT!V

Mittwoch, 04. Oktober, 2017

Am Tag der Deutschen Einheit trafen sich die selbsternannten „Moderaten“ in der AfD im bayerischen Tettau. Damit holen sie nach, was der radikale Flügel der rechtspopulistischen Partei schon längst erreicht hat: Sie organisieren sich. Die Wahlen der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Bundestag in dieser Woche sind die erste Machtprobe.

Sie wollen sich wieder „bürgerlich“ fühlen dürfen und nicht als „rechtsradikal“ verpönt werden: Im bayerischen Tettau in Oberfranken trafen sich am Dienstag über 160 AfD-Mitglieder, die sich selbst als „moderat“ sehen. Unter den Teilnehmern waren mindestens fünf ABgeordnete aus dem Bundestag. Nach dem Parteiaustritt der …

Lesen Sie den ganzen Artikel auf correctiv.org

 

Photo: Fotolia.com | Autor: MR

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.